Erlanger Villa ist Tatort-Kulisse

Stellt Euch vor Ihr wacht morgens auf, tapst in die Küche und da steht – ein Filmteam. So ging es dem Ehepaar Maul, deren wunderschönes Haus von einem Location Scout entdeckt wurde – und nun als Kulisse für den ersten Franken-Tatort dient, der voraussichtlich am 12. April 2015 ausgestrahlt wird.

 

So viele Leute braucht es für einen Tatort!

Kamera, Ton, Maske, Kostüm, Continuity, Requisite, Bühnenbild, Drehbuch und Regie natürlich, Darsteller, Casting, Aufnahmeleitung – und das ist nur ein kleiner Teil all der Aufgaben an einem Filmset.

Insgesamt hatte der erste Franken-Tatort 24 Darsteller. Beim Dreh waren täglich etwa um die 30 – 35 Leute vom Team am Set, hinzu kommen rund 15 Leute, die vom Produktionsbüro aus arbeiteten. Und dann natürlich noch die Produzenten. Und die Postproduktion, da geht es beispielsweise um Farbkorrektur und Musik. Das sind dann nochmal 20 Fleißige.
Um Euch mal einen Eindruck davon zu geben, wie viele Leute allein beim ersten Franken-Tatort dabei waren, haben wir dieses schöne Gruppenbild für Euch aufgetrieben – wobei nichtmal da alle drauf sind… Viel Arbeit für 90 Minuten Krimi!

© BR / Olaf Tiedje

 

“Ich würde ihn jetzt am liebsten sehen!”

Eli Wasserscheid kann es kaum noch erwarten – und uns geht es ähnlich. Drei Monate dauert es noch bis zu jenem Sonntag, an dem wir alle mit Herzklopfen auf die Tatort-Melodie warten werden. Kabarettistin Monika Gruber wird am 12. April auch vor dem Fernseher sitzen und den ersten Franken-Tatort “Der Himmel ist ein Platz auf Erden” anschauen – das hat sie uns verraten. “Es steht den Franken zu!” meinte sie außerdem. Und auch Kultregisseur Franz Xaver Bogner (“München 7″, “Irgendwie und sowieso”) ist zuversichtlich, dass der Franken-Tatort ein Knaller wird – denn die Franken würden ohnehin für gute Quoten sorgen… Mehr Lob gibt’s hier – und die Stimmen der Darsteller natürlich auch:

 

Fotos vom Filmbrunch

Fabian Hinrichs, Andreas Leopold Schadt und Eli Wasserscheid / Foto: BR/Natasha-I. HeuseMax Färberböck, Jürgen Tonkel / Foto: BR/Natasha-I. HeuseBeim Filmbrunch hat der Bayerische Rundfunk am vergangenen Freitag im Münchner Literaturhaus seine Programmhighlights 2015 vorgestellt – ein wichtiger Termin für Film- und Fernsehmacher in Bayern. Klar, dass auch unsere Franken-Tatort-Crew vor Ort war, um für ihr Erstlingswerk die Werbetrommel zu rühren. Regisseur Max Färberböck hatte sichtlich gute Laune, ebenso die Schauspieler Alexander Leopold Schadt, Eli Wasserscheid und Fabian Hinrichs. Wir haben einige Fotos für Euch – und bald auch mehr im Video.
Fabian Hinrichs / Foto: BR/Natasha-I. HeuseFabian Hinrichs, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt / Foto: BR/Natasha-I. Heuse

 

Der Franken-Tatort beim BR-Filmbrunch

Der Filmbrunch des Bayerischen Fernsehens ist ein wichtiges Ereignis für die Fernsehschaffenden in Bayern – und natürlich waren auch die Franken-Tatort-Macher vor Ort im Literaturhaus München. Unser Reporter Marc Neupert hat Promis zum Franken-Tatort befragt – und auch einige neue Szenen aus dem ersten Fall der Kommissare mitgebracht:

 

Sendetermin für Franken-Tatort bekannt

calendar-98483_640Markiert Euch den Termin rot im Kalender, verkürzt Euren Osterurlaub, nehmt Urlaub für den Montag danach und überhaupt – am 12. April sendet “Das Erste” voraussichtlich den allerersten Franken-Tatort! “Der Himmel ist ein Platz auf Erden” wird wie immer um 20.15 Uhr laufen (sofern ihn kein Brennpunkt nach hinten schubst) und dann könnt Ihr alle Euch eine Meinung bilden über EUREN Tatort. Da Fernsehprogramme immer mal wieder umgeschmissen werden – nagelt uns bitte nicht auf diesen Sendetermin fest. Er steht nach heutigem Stand der Dinge im Kalender und wir hoffen, das bleibt so. Der Countdown läuft!

 

Das Franken-Tatort-Rad dreht sich weiter

Während der erste Franken-Tatort noch poliert und hübsch verpackt wird, um im zweiten Quartal 2015 gesendet zu werden, erreichen uns aus der Redaktion schon Neuigkeiten von Fall Nr. 2. Redakteurin Stephanie Heckner schreibt uns:

Foto“Der hochgewachsene Stapel der verschiedenen Drehbuchfassungen zum ersten Franken-Tatort hat im Büro der Redaktion inzwischen Gesellschaft bekommen: auch die Geschichte des zweiten ist schon in Entwicklung. Zum Inhalt verraten wird aber noch nichts, bis auch dieses Pflänzchen noch besser verwurzelt ist.”

 

 

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Euch von Herzen frohe Weihnachten, liebe Franken-Tatort-Gemeinde!

20141220_133444In diesem Jahr waren wir überwältigt von Eurer Treue, Eurer Kreativität, Euren Ideen und Eurer Fröhlichkeit. Innerhalb kürzester Zeit hat sich um das Projekt Franken-Tatort eine Community gebildet, die sich viele andere Sendungen nur wünschen würden. Danke Euch dafür! Frohe Weihnachten wünschen Euch natürlich auch die Schauspieler – Eli Wasserscheid und Andreas Leopold Schadt präsentieren sogar die neueste Weihnachtsmützen-Mode für Euch. Und Herr Schadt zeigte uns extra noch sein Ermittlergesicht (links) – zum Vergleich noch sein normales Gesicht (rechts):

20141220_13332220141220_133317

 

So war’s am Christkindlesmarkt!

Eli Wasserscheid und Andreas Leopold Schadt haben sich heute warm eingepackt und sind auf den Nürnberger Christkindlesmarkt gestapft, um Gutes zu tun: Sie verteilten am Sternstunden-Stand gebastelte Sterne gegen eine Spende für bedürftige Kinder. Mit Spendendosen bewaffnet harrten sie eine gute Stunde aus und hatten dabei richtig gute Laune.

20141220_130655 20141220_130757

Zwischendurch durfte dann auch das Studio Franken ran: Die Kollegen drehten ein kurzes Interview mit den beiden Darstellern für die Frankenschau (Sonntag, 21. Dezember, 18 Uhr) und für die Frankenschau aktuell (Montag, 22. Dezember, 17.30 Uhr).

20141220_131120

Und für ein Selfie mit Fans nahm sich Andreas Leopold Schadt ohnehin gerne Zeit. Ein gelungener Auftritt!

20141220_134345

 

Kommissare am Sternstunden-Stand!

(c) Foto: SternstundenNa, seid Ihr auch schon mächtig in Weihnachtsstimmung? Wir hoffen, dass der Stress sich in Grenzen hält und die Vorfreude auf das Fest überwiegt. Auch in Sachen Franken-Tatort wird’s weihnachtlich: Die Ermittler Wanda Goldwasser (Eli Wasserscheid) und Sebastian Fleischer (Andreas L. Schadt), bringen am Samstag, 20. Dezember, mächtig Spannung an den Sternstunden-Stand auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Um 13 Uhr lassen sie kurz einmal ihre Ermittlungen ruhen und setzen sich ein für Kinder, die dringend Unterstützung brauchen. Eine kleine Überraschung haben sie für Besucher des Standes auch mit dabei. Also kommt zahlreich! Wann kann man schon einem Tatort-Kommissar die Hand schütteln und gleichzeitig Gutes tun…

Jeden Tag ist auf dem Stand am Nürnberger Christkindlesmarkt was los: Die Promis geben sich die nicht vorhandene Klinke in die Hand. Zu finden ist der Stand im Krippenhof, an der Gasse beim Zwetschgamoh. Fotos gibt’s später natürlich an dieser Stelle.