„Ich töte niemand“ – Franken-Tatort Nr. 4

Jetzt ist es raus: „Ich töte niemand“ – so lautet der Titel des vierten Franken-Tatorts.

Ermittelt wird wieder in Mittelfranken, genauer in Nürnberg und Umgebung. Und dort wird auch bald gedreht werden.

Die für den Tatort verantwortliche Redakteurin Stephanie Heckner (BR) setzt auf das Team, das auch den ersten Franken-Tatort mit dem Titel „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“ umgesetzt hatte. Max Färberböck inszeniert den Film, zusammen mit Catharina Schuchmann hat er auch wieder das Drehbuch zu „Ich töte niemand“ geschrieben. Kirsten Hager produziert den Tatort mit ihrer Firma Hager Moss Film im Auftrag des BR.

Von links: BR-Redakteurin Stephanie Heckner, Regisseur und Autor Max Färberböck, Autorin Catharina Schuchmann, Produzentin Kirsten Hager und Producerin Yella Fenner.

Von links: BR-Redakteurin Stephanie Heckner, Regisseur und Autor Max Färberböck, Autorin Catharina Schuchmann, Produzentin Kirsten Hager und Producerin Yella Fenner.

Derzeit werden Komparsen, Kleindarsteller und die Motive gesucht.

Noch bis 8. August läuft die Bewerbungsfrist für Komparsen und Kleindarsteller. Wer also Lust hat einmal beim Franken-Tatort mitzuspielen, kann sich noch melden. Hier der offizielle Aufruf der Hager Moss Film dazu:

Wir suchen euch alle: Von 18 – 65, alle Menschen aller Nationalitäten, von normal bis einmalig!

Und so geht’s: Schreibt eine Mail an komparsen@hager-moss.de mit dem Betreff „Tatort 2017“ und

– eurem Alter
– zwei Fotos
(1 Porträt, 1 Ganzkörper, ganz natürlich, ohne Aufwand, von vorne fotografiert)
– falls vorhanden: Erfahrung als Komparse / Schauspieler
– falls vorhanden: Videomaterial verlinken (bitte kein Material versenden!)

Das Casting findet am 11. und 12. August in Nürnberg statt. Der genaue Ort wird noch mitgeteilt.

 

Startschuss für den 4. Franken-Tatort

Während wir noch alle auf die Erstausstrahlung des dritten Franken-Tatorts im Frühjahr hinfiebern, wird hinter den Kulissen schon eifrig am vierten Fall gefeilt. Das Drehbuch schreibt ein bewährtes Team: Max Färberböck und Catharina Schuchmann. Beide hatten auch das Drehbuch für den allerersten Franken-Tatort geschrieben. Max Färberböck wird auch wieder die Regie übernehmen – und auch die Produktion liegt wie damals bei der Hager Moss Film, Produzentin ist Kirsten Hager. Sobald es etwas Neues gibt, halten wir Euch wie immer hier auf dem Laufenden.

Von links: Stephanie Heckner (PB Spiel, Film, Serie, Bayerischer Rundfunk), Max Färberböck (Regisseur), Catharina Schuchmann (Co-Autorin), Kirsten Hager (Produktion Hager Moss) und Yella Yarí Fenner (Produktion Hager Moss).

Bewährtes Team: Stephanie Heckner (Redakteurin Bayerischer Rundfunk), Max Färberböck (Regisseur und Drehbuch-Autor), Catharina Schuchmann (Co-Autorin), Kirsten Hager (Produzentin Hager Moss Film) und Yella Yarí Fenner (Producerin Hager Moss).

 

Der Himmel ist ein Platz auf Erden

Und dieser Platz auf Erden ist Franken. Da sind wir uns einig, oder? Am Wochenende fand in Nürnberg/Fürth die Criminale statt, das große Krimifest, das jedes Jahr in einer anderen Region organisiert wird. Vor Ort war auch Max Färberböck, Mastermind hinter dem neuen Franken-Tatort. Klar, dass wir mit ihm gesprochen haben – und auch mit BR-Redakteurin Stephanie Heckner.

Verraten haben sie uns, dass der Titel für den ersten Franken-Tatort „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“ lauten wird. Und dass das Drehbuch am vergangene Woche endlich fertig geworden ist. Hier der Beweis, direkt von Stephanie Heckner fotografiert:

Foto

Sie schreibt: „Die erste Fassung vom Drehbuch ist da und wird jetzt zwischen Redaktion, Produktion, Catha Schuchmann und Max Färberböck besprochen.“

Färberböck freut sich auf den Dreh in der Region und streift bald umher, um passende Drehorte zu finden. Ende August ist Drehbeginn.

Der ausführliche Bericht des Studio Franken: