Bundestag verschärft Asylgesetze: Nähern wir uns der Lösung der Krise?

Das zerstörte Homs in Syrien. Foto (c) dpa/picture-alliance - Text: BR

Das könnte Sie auch interessieren:

  • (keine verwandten Themen)

3 KOMMENTARE

  1. avatar küstenmisty sagt:

    geht’s um … geht’s um fluchtursachen

    Das Geld der Reichen und Armen nehmen, nicht um es armen Flüchtlingen zu geben sondern zweifelhaften Organisatoren, die anschließend für noch mehr Zuflüchtende sorgen. Die Flucht, nicht allein vor der schlechteren Is, vor der Not, welche die Regierung Syriens und jetzt auch Putin herbeiführt in einer Region, wo eh niemand so recht durchgeblickt hat. Die Deutschländer haben Weltkriege verloren, die Zusammenführung zweier deutscher Staaten bestritten und werden jetzt die Handvoll Syrer überstehen, denkst bist in der Politik gut beraten und dann dasßs.

  2. avatar watt69 sagt:

    Ein Fladenbrot frisch vom Stein / gebacken von Kindern vor’m Flüchtlingsheim / das tu ich mir rein / sacht Hein.
    Ein Baguette wie Stein / im Supermarkt aufgebacken von Hein / wem tun wir das nur rein ?, abends den Kindern im Flüchtlingsheim.

  3. avatar watt69 sagt:

    kräht der hahn weiß de depp – für besser wetter eine app oder eben net

    Wenn Bauernregeln out sind und das Vortanzen der Wetterfrösche von Ard und Zdf nicht das gewünschte Wohlfühlwetter bringen, dann kann man sich mit der 3-Tage-App ganz gut über Wasser halten den verschneiten Winter lang und eintauchen ins 7D der virtuellen Welten, wo es jegliche Wetternachrichten gibt grad wie i mog. Jetzt eine Nachricht aufbereitet gestern, heute und morgen statt ein halbes Jahr lang immer dasselbe. Wo ist … die Sturmbrille?, Flüchtlingsströme; Frontex als Regulierungs-Membran?, der knatternde eMobilauspuff im Regen?, Glühwein im Schnee?, das Feuerwerk in der Arktis?, … der Deinheart!

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Links sind nicht gestattet.
Mehr in den Kommentarrichtlinien.

Spamschutz: geben Sie die fehlende Ziffer ein. *