Formulare ausfüllen statt behandeln: Physiotherapeuten und Ärzte klagen über ausufernde Gesundheitsbürokratie

So manche gesetzliche Krankenkasse setzt auf fragwürdige Methoden, um die Einnahmen zu steigern. Sogenannte Codierexperten werden in Arztpraxen geschickt, um dort Ärzte zu überreden, ihre Patienten kränker einzustufen, als ursprünglich diagnostiziert. Die Kasse bekommt dann mehr Geld aus dem Gesundheitsfond. Physiotherapeuten und Logopäden hingegen wird schon wegen kleiner formaler Fehler im Rezept die Bezahlung gestrichen, obwohl die Behandlung längst stattgefunden hat. report München Recherchen zu den Folgen der Gesundheitsbürokratie. Mehr

 

Die Hochsicherheits-Wiesn 2016: Blasmusik und Terrorangst

Das größte Volksfest der Welt findet zum ersten Mal hinter einem Zaun statt. 600 Polizisten und 450 Ordner sollen die Massen schützen. Doch nicht alle wollen diesmal mitfeiern; aus Angst vor einem Terrorangriff. Als es dann auch noch Dauerregen gibt, müssen Wirte, Bedienungen und Schausteller zuschauen, wie ihre Umsätze einbrechen. report München über Nervosität und Exzess auf einem Fest, das sich nicht unterkriegen lässt. Mehr

 

Vorwärts Genossen, kehrt Marsch: Sigmar Gabriel und die SPD-Flüchtlingspolitik

In der Flüchtlingspolitik versucht Sigmar Gabriel einen seltsamen Spagat. Er will sich vom Kurs Angela Merkels absetzen, spricht plötzlich auch von Obergrenzen, buhlt um Protestwähler. Gleichzeitig will er das sozialdemokratische Profil stärken und für eine offene, tolerante SPD werben. Wie passt das zusammen? Mehr

 

Das Ende der Sparer-Republik: Null Zinsen und die Zukunftsangst der Deutschen

Die Deutschen gelten als die Sparer-Nation schlechthin. Doch in Zeiten von Null- und Negativzinsen greifen die bisherigen Altersvorsorge-Rezepte nicht mehr. report München über verunsicherte Anleger, ratlose Politiker und über Populisten, die aus der neuen deutschen Zukunftsangst Kapital schlagen wollen. Mehr

 

Stinkende Kreuzfahrt- und Ausflugsschiffe – Freie Fahrt für Feinstaubschleudern?

Kreuzfahrten sind einer der größten Wachstumsmotoren im Tourismus. Doch die gigantischen Schiffe mit tausenden Passagieren verpesten die Luft – nicht nur auf hoher See, sondern auch in Küstennähe und im Hafen, wo die Dieselmotoren meist weiter dröhnen. Nur wenige Kreuzfahrt- oder Ausflugsschiffe filtern Feinstaub aus ihren Abgasen. Denn auf dem Wasser gibt es, anders als im Straßenverkehr, keine gesetzliche Pflicht für Rußpartikelfilter. Umweltschützer und Wissenschaftler warnen vor den gesundheitlichen Folgen. Mehr

 

Für oder gegen Erdogan? Bedrohte Türken in Deutschland

Nach der Niederschlagung des Militärputsches in der Türkei kommen viele auch in Deutschland immer noch nicht zur Ruhe. Die Spannungen zwischen Sympathisanten und Kritikern der Erdogan-Regierung nehmen sogar zu. Jeder, der die Regierung und den Staatspräsidenten kritisiert, kann ins Fadenkreuz der türkischen Justiz geraten. Erdogan-Anhänger in Deutschland denunzieren Erdogan-Kritiker. Das führt soweit, dass auch deutsche Behörden nun gegen türkische Kritiker ermitteln. Grundlage der Ermittlungen sind ausgerechnet die von der EU kritisierten türkischen Anti-Terrorgesetze. Mehr

 

Kopftuch- und Burka-Debatte – Ist der Islam frauenfeindlich?

Nachdem letztes Jahr rund 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland kamen, und viele davon Muslime sind, diskutiert Deutschland über den Islam. Die Kopftuch- und Burka-Debatte ist ein Teil davon. Eine Frage wird dabei immer wieder gestellt: Werden Frauen im Islam unterdrückt? report München geht der Frage nach und spricht mit Muslimas darüber. Mehr

 

Heroinschwemme aus Afghanistan – Drogenkrieg unter den Augen des Westens

Alleine in Deutschland konsumieren Drogenabhängige nach Schätzungen des Bundeskriminalamtes über 500.000 Kilogramm Heroin pro Jahr – gewonnen aus Opium, das in Afghanistan derzeit auf Rekordniveau geerntet wird. Entlang der Schmuggelrouten kämpfen Transitländer wie der Iran einen fast aussichtslosen Kampf gegen die Rauschgifttransporte. Und die deutsche Drogenpolitik, die mit Förderprogrammen Bauern am Hindukusch dazu bringen will, Tomaten und Mais statt Opium anzubauen, scheint endgültig gescheitert. report München mit einer Reportage von der iranisch-afghanischen Grenze. Mehr

 

Schläge im Konsulat? Türkische Vertretungen in Deutschland in der Kritik

Nach Recherchen von report München erheben kurdische Deutsch-Türken schwere Vorwürfe gegen die türkischen Generalkonsulate Hannover und Essen. Sicherheitskräfte sollen demnach handgreiflich geworden sein. Die türkische Botschaft widerspricht, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Mehr

 

Deutschland im Visier der Islamisten

Seit es innerhalb weniger Tage zu mehreren Terroranschlägen gekommen ist, diskutiert das Land. Wie sollen Gesellschaft und Politik umgehen mit Angst und Bedrohungslagen? Wie haben sich die Täter radikalisiert und warum hat offenbar niemand in ihrem Umfeld etwas davon bemerkt? Was bedeuten Anschläge von mutmaßlichen Islamisten für den Umgang mit Flüchtlingen und dem Islam in Deutschland?

Ein Reporterteam von report München hat sich auf Spurensuche begeben: In Würzburg und Ansbach, den Orten des Geschehens, und in London, bei einem Kongress von Terrorismus-Experten. Außerdem haben die Autoren mit jungen Muslimen gesprochen, die kritisieren, dass die islamischen Verbände und Moscheen in Deutschland dem Islamismus viel zu wenig entgegensetzen. Mehr