Terroristen oder Freiheitskämpfer? Deutschland, die Türkei und der Kurden-Konflikt

In Syrien bekämpfen kurdische Milizen mit Unterstützung des Westens, aber gegen den Willen der Türkei, den sogenannten „Islamischen Staat“. Im Osten der Türkei, dort wo vor allem Kurden leben, gibt es eine riesige Militärpräsenz. report München-Recherchen zeigen: Deutschland ist in diesem Konflikt schon längst kein Zuschauer mehr. Mehr

 

Deutsche Panzer für Erdogan? Wie Rheinmetall trotz Exportkontrollen die türkische Armee ausrüsten will

Waffen bekommt Erdogan aus Deutschland derzeit nur zögerlich – die Bundesregierung hat einige Lieferungen gestoppt. Kein Problem für die deutsche Rüstungsindustrie. Der Konzern Rheinmetall hat ein Gemeinschaftsunternehmen in der Türkei gegründet. Dort will das Unternehmen Munition und Fahrzeugsysteme herstellen. Und das unbeobachtet von deutschen Kontrolleuren. Mehr

 

Journalisten in der Türkei – Zwischen Pressefreiheit und Gefängnis

In Deutschland hat der Fall Deniz Yücel für großes Aufsehen gesorgt. Der Korrespondent der Tageszeitung „Die Welt“ sitzt seit Wochen in der Türkei in Haft. Während die Bundesregierung seine Freilassung fordert, behauptet Erdogan, Yücel sei ein Terrorist. Yücel steht exemplarisch für mehr als 100 türkische Journalisten, die derzeit in der Türkei inhaftiert sind. Mehr

 

ARD-Korrespondent Schramm: „Früher wurde ich beneidet“

Seit sieben Jahren leitet Michael Schramm das ARD-Studio Istanbul – in dieser Zeit hat sich nicht nur die Türkei gewandelt, sondern auch die Berichterstattung: Fragen der Pressefreiheit, eine zunehmend restriktive Regierung und die Gefahr von Anschlägen erschweren die journalistische Arbeit vor Ort. Mehr

 

Hayir oder Evet – Ein Tag im Wahlkampf

Das Referendum spiegelt sich auch im Straßenbild von Istanbul wieder – überall Transparente und Plakate, deutlich mehr allerdings für das Evet-, das Ja-Lager von Präsident Erdogan. report München war einen Tag im Wahlkampf unterwegs und hat einen Erdogan-Anhänger wieder getroffen. Vor einem Jahr war Kubilay Öztürk noch optimistisch, was das deutsch-türkische Verhältnis anging. Mehr