Spitzelvorwürfe gegen Imame – Die fragwürdige Rolle der DITIB in Deutschland

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V., kurz DITIB, ist mit rund 900 Gemeinden der größte Islam-Verband in Deutschland. Seit Wochen gibt es Spitzelvorwürfe gegen Imame der DITIB. report München über Hass, Angst und Misstrauen in der deutsch-türkischen Gemeinde. Mehr

 

 

Kopftuch- und Burka-Debatte – Ist der Islam frauenfeindlich?

Nachdem letztes Jahr rund 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland kamen, und viele davon Muslime sind, diskutiert Deutschland über den Islam. Die Kopftuch- und Burka-Debatte ist ein Teil davon. Eine Frage wird dabei immer wieder gestellt: Werden Frauen im Islam unterdrückt? report München geht der Frage nach und spricht mit Muslimas darüber. Mehr

 

Nach der Flucht – Muslimische Frauen zwischen Tradition und Emanzipation

Viele der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge sind Frauen aus muslimischen Ländern mit ihren Familien. Unsere Reporterinnen haben sich gefragt, wie diese Frauen leben und wie viele Rechte sie haben. Ähnelt ihr bisheriger Lebensentwurf dem unsrigen oder müssen sie sich komplett umstellen? Sind sie voll emanzipiert, oder müssen sie sich ihrem Mann unterordnen? report München mit einem Einblick in eine Welt zwischen Tradition und Emanzipation. Mehr

 

Teufelsangst und Psychotricks: Wie radikale Salafisten junge Muslime ködern

Immer wieder wird behauptet, junge Menschen schließen sich radikalen Salafisten aus Wut über ihre Armut und eine soziale Ausgrenzung an, um dann in Syrien und Irak für den sogenannten Islamischen Staat zu kämpfen. In zahlreichen Fällen passt dieses Erklärungsmuster nicht. Unter Deutschlands radikalen Salafisten befinden sich eine ganze Reihe von jungen Männern aus bürgerlichen Verhältnissen mit einer ordentlichen Schulausbildung und besten Zukunftsperspektiven. Gemeinsame Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und report München legen nahe, dass Methoden, die an Psychosekten erinnern, bei der Rekrutierung und Radikalisierung junger Muslime eine Rolle spielen können. Mehr

 

 

Nach dem Terror in Paris – Was Muslime in Deutschland jetzt ändern wollen

Nach den blutigen Anschlägen von Madrid und London haben islamistische Terroristen nun in Paris unschuldige Menschen ermordet. Doch diesmal gehen Millionen Menschen in ganz Europa, darunter viele Muslime, auf die Straße und demonstrieren gegen Terror und Gewalt. Auch Deutschlands muslimische Verbände verdammen die Morde und stellen sich nun eindeutig auf die Seite der Opfer. Sehr spät meinen viele, vor allem jüngere deutsche Muslime. Auch islamische Theologen vermissen seit langem bei den großen Islam-Verbänden in Deutschland eine aktivere Rolle bei den Protesten und Bekenntnissen gegen den religiös motivierten Terror. Stattdessen fordern sie eine offene Debatte über den Islam und den Islamismus auch in Deutschland. Mehr