Wo Cannabis und Kriminalität blühen – Der Kampf gegen die Drogen-Mafia an der Adria

Der Anbau und Schmuggel von Cannabis ist für die albanische Mafia ein Milliardengeschäft. Das Land an der Adria ist in den vergangenen Jahren zu einem der weltweit größten Produzenten der Droge geworden – begünstigt durch Korruption, eine schwache Justiz und die weit verbreitete Armut. Zwar hat die albanische Regierung auf Druck der Europäischen Union der Cannabis-Mafia den Krieg erklärt, doch nach wie vor gelangen Tonnen von Marihuana über die Adria nach Italien und auch nach Deutschland. Mehr

 

Flucht in die Sklaverei – Wie die Mafia Migrantinnen in die Prostitution treibt

Tausende Frauen vor allem aus Nigeria kamen auch im letzten Jahr nach Europa. Keine normalen Flüchtlinge sondern „Menschenware“ für den europäischen Prostitutionsmarkt. Opfer krimineller Banden und der steigenden Nachfrage der europäischen Kundschaft auch nach Minderjährigen. Drehkreuz des Handels mit den versklavten Frauen ist Palermo auf Sizilien, wo sich eine neuartige Mafia breit macht. Mehr

 

Migranten im Netz der Mafia – Ein Schleuser der ‚Ndrangheta packt aus

Im Schatten der Flüchtlingswellen aus dem Nahen Osten und Afrika hat Europas mächtigste Mafia, die kalabrische ‚Ndrangheta, ihre kriminellen Geschäfte noch verfeinert: Unter dem Deckmantel politischer Verfolgung organisiert die milliardenschwere Verbrecherorganisation Einreisen ausgewiesener Krimineller, die für sie Handlangerdienste übernehmen müssen – so die Aussagen eines kalabrischen Mafioso, der sich in report München erstmals über diese Machenschaften äußert, die auch Zulasten tausender unschuldiger Flüchtlinge gehen. Mehr