Terrorverdacht unter Flüchtlingen – Wie deutsche Behörden Warnungen ignorierten

Lange Zeit behaupteten Spitzenpolitiker und die Chefs deutscher Sicherheitsbehörden, die Flüchtlingskrise würde nicht zu einer höheren Terrorgefahr führen. Doch nach Recherchen von report München gab es bereits 2015 handfeste Hinweise, dass der IS Terroristen nach Europa schickte. Mehr

 

 

Deutschland im Visier der Islamisten

Seit es innerhalb weniger Tage zu mehreren Terroranschlägen gekommen ist, diskutiert das Land. Wie sollen Gesellschaft und Politik umgehen mit Angst und Bedrohungslagen? Wie haben sich die Täter radikalisiert und warum hat offenbar niemand in ihrem Umfeld etwas davon bemerkt? Was bedeuten Anschläge von mutmaßlichen Islamisten für den Umgang mit Flüchtlingen und dem Islam in Deutschland?

Ein Reporterteam von report München hat sich auf Spurensuche begeben: In Würzburg und Ansbach, den Orten des Geschehens, und in London, bei einem Kongress von Terrorismus-Experten. Außerdem haben die Autoren mit jungen Muslimen gesprochen, die kritisieren, dass die islamischen Verbände und Moscheen in Deutschland dem Islamismus viel zu wenig entgegensetzen. Mehr

 

Geheimoperation KOI – Die deutsche Spur der Terrorgelder

Kein Krimiautor hätte sich eine bessere Geschichte einfallen lassen können: Ein völlig unscheinbarer Teenager wird zum skrupellosen Internetkriminellen. Die Polizei kommt ihm auf die Schliche. Er wird verurteilt. Doch dann stoßen Fahnder völlig unvermutet auf ein deutsches und dann internationales Netzwerk von Männern und Frauen, die Gelder hin und her überweisen. Die Fahnder vermuten eine Finanzierung für ausländische Kämpfer. Mehr

 

Geld sammeln für Waffenkäufe – Orientalische Christen im Kampf gegen den IS

Auch im Nordirak haben Christen inzwischen Milizen gebildet, die gemeinsam mit den Kurden gegen den IS kämpfen. Doch im Unterschied zu ihren kurdischen Kameraden von der Peschmerga-Armee erhalten die Christen keine Waffen aus deutschen Beständen. Die Christen sind gezwungen, ihre Waffen auf dem Schwarzmarkt zu kaufen. Das Geld für die Waffenkäufe wird im Ausland gesammelt. Erstmals dokumentiert report München, dass auch in orientalischen Kirchengemeinden mitten in Deutschland ganz offen Geld für diese Waffenkäufe gesammelt wird. Mehr

 

Teufelsangst und Psychotricks: Wie radikale Salafisten junge Muslime ködern

Immer wieder wird behauptet, junge Menschen schließen sich radikalen Salafisten aus Wut über ihre Armut und eine soziale Ausgrenzung an, um dann in Syrien und Irak für den sogenannten Islamischen Staat zu kämpfen. In zahlreichen Fällen passt dieses Erklärungsmuster nicht. Unter Deutschlands radikalen Salafisten befinden sich eine ganze Reihe von jungen Männern aus bürgerlichen Verhältnissen mit einer ordentlichen Schulausbildung und besten Zukunftsperspektiven. Gemeinsame Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und report München legen nahe, dass Methoden, die an Psychosekten erinnern, bei der Rekrutierung und Radikalisierung junger Muslime eine Rolle spielen können. Mehr

 

 

Nach dem Terror in Paris – Was Muslime in Deutschland jetzt ändern wollen

Nach den blutigen Anschlägen von Madrid und London haben islamistische Terroristen nun in Paris unschuldige Menschen ermordet. Doch diesmal gehen Millionen Menschen in ganz Europa, darunter viele Muslime, auf die Straße und demonstrieren gegen Terror und Gewalt. Auch Deutschlands muslimische Verbände verdammen die Morde und stellen sich nun eindeutig auf die Seite der Opfer. Sehr spät meinen viele, vor allem jüngere deutsche Muslime. Auch islamische Theologen vermissen seit langem bei den großen Islam-Verbänden in Deutschland eine aktivere Rolle bei den Protesten und Bekenntnissen gegen den religiös motivierten Terror. Stattdessen fordern sie eine offene Debatte über den Islam und den Islamismus auch in Deutschland. Mehr

 

Christen an der syrischen Terrorfront – Exklusive Einblicke vom Krieg gegen den IS

[jwplayer mediaid=“8863″]

Weithin unbemerkt haben sich im Nordosten Syriens Angehörige der christlichen Minderheiten zu Milizen zusammengeschlossen, um sich gegen die Terroristen des sogenannten Islamischen Staat zu verteidigen. Der Anführer dieser christlichen Truppen ist ein schweizer Reserveunteroffizier. Einem Team von report MÜNCHEN und der Wochenzeitung „Die Zeit“ ist es jetzt gelungen, den Schweizer Unteroffizier und seine Einheiten in vorderster Linie zu begleiten. Mehr.

 

Der Tod des deutschen Islamisten David G.

[jwplayer mediaid=“7667″]

David G. wurde nur 19 Jahre alt. Er starb in Syrien als sogenannter Gotteskrieger. Warum verlässt ein Teenager seine Familie, warum bricht er alle Kontakte ab, um dann in Syrien als Muslim zu kämpfen? Beängstigende, gemeinsame Recherchen von report München, der Allgäuer Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über den Tod eines jungen deutschen Islamisten. Mehr