Duma. Das Dorf, das nicht mehr schläft

Im Juli 2015 schmissen radikale Siedler einen Brandsatz in das Haus der Familie Dawabsche in Duma im Westjordanland. Nur Ahmed, damals fünf Jahre alt, überlebte schwer verletzt. Ein Jahr danach ist in dem Dorf nichts mehr, wie es einmal war.  Weiterlesen

 

Was ist die Identität?

Farid Abu Shakra sucht mit einer großen Ausstellung in Umm Al Faham nach der Identität der palästinensischen Künstler. Das ist gar nicht leicht. Schon allein weil Palästinenser an sehr verschiedenen Orten heute leben. Abu Shakras großer Wunsch ist ein Museumsneubau im Norden von Israel.

 

Der Streit ums Wasser

30 Grad im Schatten, und das Wasser im Westjordanland fließt – nicht. Wasserknappheit spielt dabei weniger eine Rolle als – wie so oft in dieser Gegend – der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Eine Reportage von Eva Lell  Weiterlesen

 

Sommer, Sonne, Hit


Silsulim heißt der neue Sommerhit in Israel, der im Radio rauf und runter läuft. Der Sänger Benel Tavori kam in Israels größter Castingshow zwar nicht weiter. Doch er traf später auf den Musiker Static – zusammen wurden die beiden zu Youtube-Stars.

 

Die UN in Gaza – Helfer auf verlorenem Posten?

Zwei Jahre nach dem letzten Krieg: UN-Sprecher Adnan Abu Hasna zeichnet im ARD-Interview ein ernüchterndes Bild von der Lage im Gaza-Streifen.

 

Kling-Klong macht der Sommer in Tel Aviv

Kaum etwas klingt in Israel so sehr nach Sommer wie Matkot: ein Ballspiel am Strand, bei dem die Spieler die Bälle mit kleinen Holzkellen lautstark hin- und herspielen. Ziel ist es, möglichst ohne Unterbrechung zu spielen, hat Kollegin Eva Lell herausgefunden. Doch nicht alle Strandbesucher sind von Matkot begeistert.  Weiterlesen

 

Ungehörte Stimmen des 6-Tage-Krieges

Zwei Israelis ziehen nach dem Sechtagekrieg los und sprechen mit Soldaten. Doch viel der Aussagen werden damals zensiert. Fast 50 Jahre später hat eine Regisseurin aus den Aufzeichnungen eine Dokumentation gedreht. Nun kommt “Censored Voices” auch in die deutschen Kinos. Weiterlesen

 

Streetstyle in Tel Aviv – Eine Fotostrecke

streetstyle headertext

Die Mittelmeer-Metropole Tel Aviv gilt als hip und angesagt. Wir wollten wissen, wie sich das im Straßenbild widerspiegelt. Was ist Tel Aviver Style? In unserem Streifzug durch die Stadt treffen wir eher auf eine Vielfalt von Stilen. Jeder Tel Aviver folgt seinem eigenen Trend. Einend wirken nur die erschwerten Bedingungen der feuchten Sommerhitze. Das gemeinsame Motto: Je weniger Kleidung, desto besser. So sind selbst Badelatschen im Büro hier keine Modesünde.

Weiterlesen

 

Facebook und der Terror

Angehörige von Anschlagsopfern in Israel klagen derzeit gegen Facebook. Der Vorwurf: Terrororganisationen nutzten die Plattform ungehindert für ihre Propaganda. Dabei geht es um mehr als nur um Schmerzensgeld.  Weiterlesen

 

Gegen Uniformen – Gazas einzige Modedesignerin

Nermin Dermjati entwirft Mode. Oft bunte Mode. Das ist ungewöhnlich für Gaza, wo Frauen traditionell schwarz Kleidung tragen, oft tragen müssen.