Tollkühn und praktisch: E-Bikes in Tel Aviv


Anstatt morgens stundenlang im Auto auf den verstopften Straßen in Tel Aviv und den Vororten zu warten, steigen immer mehr Israelis auf das E-Bike um. Schnell und praktisch – aber nicht ganz ungefährlich. Jakob Mayr hat sich das angeschaut.

Weiterlesen

 

Ein Tiger für Afrika! – Evakuierung eines Zoos

Geplant war der Zoo in Khan Yunis im Gaza-Streifen als Abwechslung für die Menschen. Doch sei 2014 ist das Gehege geschlossen. Die Versorgungslage und die Infrastruktur für die Tiere wurde immer dramatischer. Nun wurde der Zoo mit Hilfe der Tierschutz-Organisation “Vier Pfoten” evakuiert.

 

Sozial-Proteste – Reloaded?

Fünf Jahre nach den großen Sozial-Protesten versuchen einige Wenige eine Kampagne gegen die hohen Wohn- und Mietpreise zu starten.

 

Umfrage: Eine kleine Mehrheit hat Hoffnung

Eine neue Studie befasst sich mit der Sicht der Palästinenser und der Israelis auf den Konflikt. Das Israelische Demokratie-Institut und das Zentrum für Politik und Demoskopie in Ramallah haben dafür zusammengearbeitet. Das Ergebnis: Eine kleine Mehrheit hat noch Hoffnung.  Weiterlesen

 

Gefahr von unten: Neue Mauer für Gaza


Seit einigen Jahren nun schon gräbt die Hamas immer wieder Tunnel nach Israel. Die israelische Regierung und die Armee stehen unter Druck. Geheime Techniken sollen nun bei der Abwehr helfen – und eine Mauer, die nicht nur in die Höhe reicht. Weiterlesen

 

Nicht nur Klezmer – Das Festival von Safed

 

Jüdischer Soul, an jeder Ecke: Straßenmusiker prägen das Klezmer-Festival in Safed, einer Stadt in den Bergen im Norden Israels. Mehr als 100.000 Besucher aus ganz Israel kommen an drei Tagen und hören zwischen den historischen Mauern der Altstadt Musik, die – wie mancher hier sagt – aus dem Herzen kommt. Dabei wird seit ein paar Jahren mehr als nur Klezmer gespielt.

 

Dreharbeiten in Jenin


Sommerferien in Jenin: Vier deutsche Schüler sind für zwei Wochen nach Jenin ins Westjordanland gereist, um hier mit sechs palästinensischen Schülern einen Film zu drehen. Zwei deutsche Schauspielprofis stecken hinter dem Projekt. Sie wollen den Streifen auf Festivals zeigen. Ihre Botschaft: Tanzen! Weiterlesen

 

Kochen für den Frieden


Im Sarona-Markt brodelt die Friedensküche: Hier, wo noch vor wenigen Monaten ein Terroranschlag verübt wurde, kochen muslimische, christliche und jüdische Köche gemeinsam. Die Organisation “Chefs for Peace” will beweisen, dass ein friedliches Miteinander möglich ist – auch wenn es am Herd heiß hergeht.  Weiterlesen

 

Haifa – unterschätzte Schönheit

In Jerusalem wird gebetet, in Tel Aviv gefeiert, und in Haifa? Gearbeitet. So sagt man in Israel. Doch Haifa ist mehr als ein Ort der Fleißigen. Sie ist die Stadt, in der arabische und jüdische Israelis friedlich zusammenleben, in der die Bahai ihr Weltzentrum haben, in der am Schabbat sogar Busse fahren und von deren Hügel aus man einen einzigartigen Blick auf die Stadt selbst und auf das Mittelmeer hat. Eine oft unterschätzte Schönheit – Fotograf Philipp Kimmelzwinger war dort unterwegs. Weiterlesen

 

Was von Kafka geblieben ist

Israels Oberster Gerichtshof hat nun entschieden: Der Nachlass von Max Brod geht an die Israelische Nationalbibliothek. Darin enthalten: Briefe und Dokumente von Franz Kafka. Wenn es nach dem Autor gegangen wäre, hätte es so weit gar nicht kommen sollen.  Weiterlesen