Kein Eklat, und trotzdem klare Worte

epa04816373 President of the Bundestag (lower house of the German parliament), Norbert Lammert stand as people applause after he delivered his speech at the Knesset (Israeli parliament) during a special session marking the 50th anniversary of diplomatic relations between Germany and Israel in Jerusalem , Israel . 24 June 2015 EPA/Abir Sultan

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat an diesem Mittwoch vor den Abgeordneten des israelischen Parlaments eine Ansprache gehalten – Anlass waren 50 Jahre diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Lammert ist erst der fünfte deutsche Politiker, der in die Knesset eingeladen wurde. Er hat über die besonderen Beziehungen gesprochen, die niemals normal sein könnten. Er hat aber auch über Israels Grenzen gesprochen, die weder definiert noch international anerkannt sind, über die Verantwortung Israels für die Lebensverhältnisse in den palästinensischen Gebieten.

Eine gute Rede, die – wenn sie in ihrer Gänze gehört wird – das deutsch-israelische Verhältnis auf eine neue, offenere Grundlage stellen könnte.      Weiterlesen

 

Kriegsverbrechen

150623_haaretz

„Hinweise auf Kriegsverbrechen“ – auf israelischer wie palästinensischer Seite, titelt die „Haaretz“ und ruft ihren Lesern mit dem Foto aus dem vergangenen Sommer das Ausmaß der Zerstörung in Gaza in Erinnerung. Am Tag nach Veröffentlichung des Gaza-Kriegs-Berichts für den UN-Menschenrechtsrat versuchen die Kommentatoren in Israel, dessen politische Folgen abzuschätzen.      Weiterlesen

 

Von Alnabi Saleh nach Burham

Und wieder wird gewandert!  Diesmal in der Nähe von Ramallah. Einer der letzten Hikes vor dem Ramadan.

 

Von Deutschland nach Gaza – Thaers traurige Geschichte

Im Gaza-Krieg wurde Thaer schwer verletzt. Die Deutsche Hilfsorganisation”Friedensdorf International” brachte ihn nach Deutschland. dort wurde Thaer 13 Mal operiert. Nun ist er nach Gaza zurückgekehrt. Was er lange nicht wusste: Seine Mutter und vier seiner Geschwister starben bei dem Angriff. Meine Geschichte aus den ARD-Tagesthemen.]

 

Programmhinweis.

 

Fünf Jahre nach der Mavi Marmara – immer noch türkisch-israelische Eiszeit

150531_mavimarmaraEs ist fünf Jahre her, dass die israelische Armee die “Mavi Marmara” stürmen ließ. Neun Menschen sind am Morgen des 31. Mai 2010 auf dem Schiff einer Gaza-Flotille von israelischen Soldaten erschossen worden. Die meisten der Opfer stammten aus der Türkei. Die offiziellen türkisch-israelischen Beziehungen sind seitdem fast vollständig zusammengebrochen.     Weiterlesen

 

Tacheles reden

Seit 50 Jahren gibt es diplomatische Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik. Wir lassen dazu acht Menschen, die beide Welten kennen, über strittige Fragen diskutieren.      Weiterlesen

 

50 Jahre dt-israelische Beziehungen. Interview mit dem Historiker Moshe Zimmermann

 

Hitzealarm!

 

“Die Hamas schadet Gaza” – Ein Stimmungsbild

Knapp ein Jahr nach dem Krieg waren wir in Gaza unterwegs. Auf Recherche für Geschichten. Die Menschen sind vor allem verbittert, dass seit Monaten die Grenze zu Ägypten dicht ist. Aus Israel kommen zwar Lieferungen, die geraten aber oft in falsche Hände.  Erstmals gibt es auch offen Kritik an der radikalen Hamas.