Gewalt hält auch den dritten Tag in Folge an

Gewalt hält auch den dritten Tag in Folge an

17.11.12 / Tagesthemen 23.20 Uhr / Richard C. Schneider

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. der israelische mann und die palaestinensische frau benutzen die selben worte, sagen aber nicht das gleiche.

    die palaestinensische frau will, dass israel terrorisiert wird. ihr geht es nicht um ruhe. sie will rache. ihr ist es egal, dass die palaestinenser die ersten sind, die unter hamas wahnsinn leiden.

    der israelische mann will, dass israel militaerisch vorgeht, weil er glaubt so die ruhe herrstellen zu koennen. weil er glaubt, dass man so den terror besiegen kann.

    dieses unterschied sollte verstanden werden.

  2. Hallo Herr Schneider,

    STOP BENDING OVER BACKWARDS.
    Normalerweise finde ich Ihre Berichterstattung hervorragend. Aber hier scheint Ihre Bemühung „allen Seiten gerecht zu werden“ eine eher verzerrende Wirkung zu haben.

    Was für einen „Waffenstillstand“ möchte wer? Munira Karmut möchte, im Einklang mit der Hamas, erst dann einen Waffenstillstand wenn der Staat Israel zerstört ist, von der Landkarte verschwunden ist. Während Menachem N… nur eines will: Ein Aufhören des seit Jahren, trotz verkündeten Waffenstillstands, stetig anhalten Raketenbeschuss aus Gaza.

  3. Komisch dass nur Kommentare wie z.B. ariel sie ablässt veröffentlicht werden. Man will ja nicht antisemitisch werden!

    • Alle Kommentare werden veröffentlicht, es sei denn, sie entsprechen nicht den Richtlinien in Bezug auf Beleidigung.

      • Das ist quatsch. Es werden auch andere Kommentare nicht veröffentlicht in denen niemand persönlich beleidigt wird.

        • Es werden alle Kommentare veröffentlicht, die den Richtlinien entsprechen.