und wieder: unser restaurant in yad mordechai

nach der live und den raketenangriffen auf ashkelon, die wir live im wochenspiegel zeigen konnten, essen wir jetzt wieder was in unserem restaurant in yad mordechai. und diesmal sieht’s hier anders aus: viele, viele soldaten. die bodentruppen sammeln sich an der grenze… ob es zum einmarsch kommt, ist noch nicht wirklich klar. wir warten….

unser restaurant in yad mordechai – bild BR

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. liebes ARD Team, lieber Herr Schneider,
    Dieses Blog ist gut und wichtig, weil man so tiefer gehende Infos bekommt und die Menschen hinter den Nachrichten erkennen kann…
    ich war 1975 in Kfar Aza als Volunteer und habe seitdem Freunde dort.
    Die Bedrohung hat sich kaum geändert seitdem, aber unter anderem Dank Ihrer Berichte bin ich , im wahrsten Sinne des Wortes, besser im Bilde.
    Glück oder Unglück, wer will das entscheiden?
    Alles Gute für Sie, aber auch für die Menschen auf beiden Seiten!

    Ihre Annegret Brauckmann

  2. liebe annegret,

    wenn ich darf, würde ich mich gerner ihnen anschließen. da ich, im gegensatz zu ihnen, noch nie in dieser region war, sind die blogs von herrn schneider und seit eiiniger zeit auch seinen kollegen für mich zu einer wichtigen konstante gworden, um vielleicht etwas besser zu verstehen.
    ich schließe mich also ihren guten wünschen für das gesamte team an!

    thomas beschorner

    ups, jetzt habe ich ja alles klein geschrieben. blödes ipas!