Untersuchung von Arafats Leichnam soll Todesursache klären

Untersuchung von Arafats Leichnam soll Todesursache klären

27.11.12 / Tagesschau 20 Uhr / Richard C. Schneider

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. abas verseht nicht, dass dann auch israel die palaestinenser verklagen kann.

  2. Man muss ja auch sehen, Sua darbt in La Valetta/Malta vor sich hin und erhält von der palästinensischen Autonomiebehörde nach eigenen aktuellen Angaben ein Gnadenbrot von gerade einmal 12.000$, und nicht wie fälschlicherweise behauptet werde, 50.000 $. Ähnlich wie bei Hartz-IV, sei darin allerdings noch nicht die Miete für ihr Häusschen enthalten, diese werde seperat aus Ramallah angewiesen. In Tunesien ist sie, seit einigen Jahren, nachdem sie sich mit Frau Ben-Ali – einst ein Herz und eine Seele – verkracht hat, auch nicht mehr so richtig willkommen. Darüberhinaus gab es in Tunesien gegen sie auch noch einen Haftbefehl wegen angeblich nicht ganz sauberer Charity-Aktivitäten.

    Sua droht verarmt, im Nichts, in der Bedeutungslosigkeit zu versinken, man könnte meinen, dass sie deshalb die Verschwörungsgeschichte um den Tod ihres Mannes wieder aufgewärmt hat. Naja wir werden sehen, was dabei herauskommt. Vielleicht heißt es am Ende Israel sei schuld. Das wäre dann eine ganz neue, unerwartete Variante, die man in dieser Auseinandersetzung noch nie gehört hat.