Widersprüche über das Ziel des israelischen Angriffs auf Syrien

Widersprüche über das Ziel des israelischen Angriffs auf Syrien

Markus Rosch, Tagesschau 12:00 Uhr, 31.01.2013

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.
  1. es heisst, weil syrien russische waffen an hissbolah weitergeben wollte, behaupten sie dass es nicht ein konvoi sondern ein forschungszentrum angegriffen wurde. wenn das erste stimmt, was wahrscheinlich der fall ist, kann syrien probleme mit den russen bekommen.

    uebrigens, sind die s17 raketen nicht “schwer fuer radar zu erkennen”, sondern einfach nur treffsicher. auch die suppermoderne flugzeuge, wenn sie keine passende koeder oder andere einrichtungen am bort haben, einmal anvisiert haben null chancen zu entkommen.

    uebrigens haben die israelis bereits mehrmals gezeigt ueber techniken zu verfuegen ganze radaranlagen zu taeuschen, was die ortung der flugzeuge fuer solche raketen unmoeglich macht. nach dem angriff von 2007 reisten die russischen spezialisten nach syrien um zu verstehen, warum israelische flugzeuge sich so frei bewegen konnten.

    aber auch im fall, dass israelis gegenmassnahmen fuer solche waffen haben, kann ich sie verstehen, wenn sie bewaffnung der hisbollah mit solchen waffen vermeiden wollen.