Die UN in Gaza – Helfer auf verlorenem Posten?

Zwei Jahre nach dem letzten Krieg: UN-Sprecher Adnan Abu Hasna zeichnet im ARD-Interview ein ernüchterndes Bild von der Lage im Gaza-Streifen.

 

Gegen Uniformen – Gazas einzige Modedesignerin

Nermin Dermjati entwirft Mode. Oft bunte Mode. Das ist ungewöhnlich für Gaza, wo Frauen traditionell schwarz Kleidung tragen, oft tragen müssen.

 

Jerusalem – Stadtspaziergang, Teil 2

Unterwegs mit dem Theologen und Archäologen Florian Lippke im zweiten Teil unseres Spaziergangs durch die Heilige Stadt.

 

Jerusalem – Stadtspaziergang, Teil 1

Die kleinen, spannenden Dinge zeigt uns der Archäologe und Theologe Florian Lippke bei einem Stadtspaziergang.

 

Kloster Tabgha- Der Wiederaufbau beginnt!

Über ein Jahr nach dem Brandanschlag beginnt im Benediktinerkloster Tabgha der Wiederaufbau.

 

Der Spiderboy aus Gaza

Er will ins Guinness-Buch der Rekorde. Muhammad Al Sheikh aus Gaza ist der Spiderboy. Er kann seinen Körper verbiegen und wie ein Gummiband dehnen.

 

Schwarzes Gold, schwarze Lunge

Ohne Schutzkleidung, ohne Versicherung stellen Arbeiter im Westjordanland Holzkohle her. Sie nennen das Produkt “schwarzes Gold”, auch wenn die Herstellung ihrer Gesundheit schadet. Denn die Menschen im “Tal der Kohle” sind auf das Geschäft angewiesen.

 

Die bedrohte Minderheit

Eine Ausstellung im Austrian Hospitz in der Jerusalemer Altstadt beschäftigt sich mit der Lage der Christen in der Region. Nikodemus Schnabel, Priester im Dormitio-Kloster auf dem Zionsberg, hat uns durch die Ausstellung “Nostalghia” geführt.

 

Das Kloster am See – Tabgha

Besuch bei den Benediktinermönchen in Tabgha. Ein Rundgang.

 

Der letzte Cowboy – Reiten auf dem Golan

Die Golan-Pferde sind eine besondere Rasse: stark und unabhängig. Wie die Menschen, die dort leben. Ich habe eine Reitstunde bei Dudi, dem letzten Cowboy, genommen.