Ein Tiger für Afrika! – Evakuierung eines Zoos

Geplant war der Zoo in Khan Yunis im Gaza-Streifen als Abwechslung für die Menschen. Doch sei 2014 ist das Gehege geschlossen. Die Versorgungslage und die Infrastruktur für die Tiere wurde immer dramatischer. Nun wurde der Zoo mit Hilfe der Tierschutz-Organisation “Vier Pfoten” evakuiert.

 

Sozial-Proteste – Reloaded?

Fünf Jahre nach den großen Sozial-Protesten versuchen einige Wenige eine Kampagne gegen die hohen Wohn- und Mietpreise zu starten.

 

Der ewige Kampf ums Wasser

Im Westjordanland leiden zurzeit viele Palästinenser unter Wassernot – das Wasser wird von Israel rationiert. Kritiker werfen den israelischen Behörden vor, eigene Siedlungen bevorzugt zu versorgen. Israel bestreitet das. Ein Gespräch mit Clemens Messerschmid, der seit über 20 Jahren vor Ort als Hydrogeologe für viele deutsche und einige internationale Organisationen und Stiftungen (GEZ, DED, GTZ, KfW, ZIM; Weltbank usw.) arbeitet . In Artikel unter anderem z.B. für die SZ (10.3.2014, „Wasser und Krieg“) hat er sich mit der Wasserproblematik intensiv auseinandergesetzt.

 

“Seit zwanzig Jahren geht es rückwärts”. Der deutsche Wasserexperte Clemens Messerschmid findet deutliche Worte, wenn es um Wasser und Wasserverteilung geht.

 

 

 

Einmal mit Delfinen schwimmen

Eilat am Roten Meer: Hier gibt es unter Wasser einiges zu sehen, denn der Ort beherbergt das größte Meeresgehege der Welt – in dem sich Delfine frei bewegen können. Das Konzept der Anlage: Ein friedvolles Miteinander von Mensch und Tier.

 

Ein Türke für Rio? – Die palästinensische Olympia-Hoffnung

Bahri Tanrikulu ist ein Taekwando-Legende. Nun will der gebürtige Türke zum dritten Mal bei Olympia starten. Unter palästinensischer Fahne.

 

Die UN in Gaza – Helfer auf verlorenem Posten?

Zwei Jahre nach dem letzten Krieg: UN-Sprecher Adnan Abu Hasna zeichnet im ARD-Interview ein ernüchterndes Bild von der Lage im Gaza-Streifen.

 

Gegen Uniformen – Gazas einzige Modedesignerin

Nermin Dermjati entwirft Mode. Oft bunte Mode. Das ist ungewöhnlich für Gaza, wo Frauen traditionell schwarz Kleidung tragen, oft tragen müssen.

 

Jerusalem – Stadtspaziergang, Teil 2

Unterwegs mit dem Theologen und Archäologen Florian Lippke im zweiten Teil unseres Spaziergangs durch die Heilige Stadt.

 

Jerusalem – Stadtspaziergang, Teil 1

Die kleinen, spannenden Dinge zeigt uns der Archäologe und Theologe Florian Lippke bei einem Stadtspaziergang.

 

Kloster Tabgha- Der Wiederaufbau beginnt!

Über ein Jahr nach dem Brandanschlag beginnt im Benediktinerkloster Tabgha der Wiederaufbau.