Ein Tiger für Afrika! – Evakuierung eines Zoos

Geplant war der Zoo in Khan Yunis im Gaza-Streifen als Abwechslung für die Menschen. Doch sei 2014 ist das Gehege geschlossen. Die Versorgungslage und die Infrastruktur für die Tiere wurde immer dramatischer. Nun wurde der Zoo mit Hilfe der Tierschutz-Organisation “Vier Pfoten” evakuiert.

 

Gefahr von unten: Neue Mauer für Gaza


Seit einigen Jahren nun schon gräbt die Hamas immer wieder Tunnel nach Israel. Die israelische Regierung und die Armee stehen unter Druck. Geheime Techniken sollen nun bei der Abwehr helfen – und eine Mauer, die nicht nur in die Höhe reicht. Weiterlesen

 

Die Touristenführerin von Gaza

 

Nach Gaza kommen keine Touristen. Für Zutritt zum umkämpften Küstengebiet brauchen selbst Journalisten mindestens einen ausländischen Pass, eine israelische Pressekarte und ein Schreiben der lokalen Hamas-Behörden. Erst dann können sie Abeer treffen. Sie ist Fremdenführerin beim Tourismusministerium in Gaza.

Am 15. August berichten wir in Stadtspaziergänge im Bayerischen Fernsehen über Sehenswürdigkeiten und Menschen in Gaza-Stadt. Hier schon ein Ausschnitt.

Autor: Torsten Teichmann
Kamera: Alex Goldgraber

 

Die Surfer von Gaza

Gaza ist wieder in den Schlagzeilen. Israel wirft der Hilfsorganisation WorldVision vor, sie sei von der Hamas unterwandert worden. Die Vereinten Nationen warnen dagegen, dass immer mehr Palästinenser auf Lebensmittelhilfe angewiesen sind. Aber daneben gibt es noch einen Alltag und auch kleine Fluchten.

Am 15. August berichten wir in Stadtspaziergänge im Bayerischen Fernsehen über Sehenswürdigkeiten und Menschen in Gaza-Stadt. Hier schon ein Ausschnitt.

Autor: Torsten Teichmann
Kamera: Alex Goldgraber

 

Der Spendenskandal von Gaza

Die Vorwürfe der israelischen Sicherheitsbehörden sind gewaltig: Über Jahre hinweg soll der Leiter von World Vision in Gaza Spendengelder an die radikal-islamische Hamas weitergeleitet haben. Dabei sind die Kontrollen für Hilfsorganisationen besonders hoch. Wie konnte es dazu kommen? Weiterlesen

 

Die Frauen von Gaza

Die Stimmen der Frauen von Gaza bleiben fast immer ungehört. In der traditionellen islamischen Gesellschaft reiben sie sich auf, zwischen Familie, Arbeit und Haushalt. Erleben sie häusliche Gewalt, halten sie oft still – alles andere wäre eine Schande für die Familie. Doch es gibt auch für die Frauen in Gaza kleine Fluchten und ein paar Projekte machen Hoffnung. Eine Reportage von Eva Lell. Weiterlesen

 

Die UN in Gaza – Helfer auf verlorenem Posten?

Zwei Jahre nach dem letzten Krieg: UN-Sprecher Adnan Abu Hasna zeichnet im ARD-Interview ein ernüchterndes Bild von der Lage im Gaza-Streifen.

 

Gegen Uniformen – Gazas einzige Modedesignerin

Nermin Dermjati entwirft Mode. Oft bunte Mode. Das ist ungewöhnlich für Gaza, wo Frauen traditionell schwarz Kleidung tragen, oft tragen müssen.

 

Das war Eid al Fitr in Gaza

Einen Monat lang haben Muslime während des Ramadans nur nach Sonnenuntergang gegessen. Mit Eid al Fitr endete nun die Fastenzeit. Die Muslime nutzten die Feiertage, um die Familie zu besuchen oder ins Schwimmbad zu gehen – auch in Gaza. Weiterlesen

 

Die Hoffnung auf Geiseln: Zehn Jahre nach Gilad Shalit

Maher Abu-Karsh ist ein Mörder. Heute hat er einen Geflügelladen in Gaza-Stadt. Viermal lebenslänglich sollte er hinter Gittern sitzen. Doch dann tauchte 2006 zum ersten Mal der Name Gilad Shalit auf. Für Maher Abu-Karsh sollte er Freiheit bedeuten.  Weiterlesen