Yussuf hat einen neuen Arm!

Es ist fast eine Weihnachtsgeschichte. Mitte des Jahres habe ich für den Weltspiegel eine Geschichte über Yussuf aus Hebron gemacht. Der Junge lebt mit seiner tauben Mutter alleine in einem Haus in der Shuada-Strasse in Hebron. Seit einer Geburt hat er nur einen Arm. Die Geschichte hat offenbar vielen Zuschauer gefallen. Die Hilfsbereitschaft war riesig. Mit Hilfe der NGOs Grünhelme und Lifegate konnten wir die Hilfe bündeln. Der israelische Arzt Yaron Dozet hat dann im Tal HaShomer Krankenhaus in Tel Aviv eine Prothese angefertigt. Nun hat Yussuf wieder zwei Arm!!!

Hier der Beitrag von Juni:

 

Jom Kippur und Opferfest

 

Verdächtige. Entführung. Gag Order.

 

Hebron im Ramadan

 

Hebron – Die zerissene Stadt

mehr dazu in NDR Weltbilder “Israel: Zwischen den Mauern”:

NDR Weltbilder – 29.01.2013 23:30 Uhr Markus Rosch

 

 

Urlaubsimpressionen – zweiter Teil

Nein, diesmal kein Bild von mir. Beim letzten mußte ich ja schon ständig Rechtfertigungen geben. Meine Freunde riefen mich an – was denn los sei…. “bist du krank?” – so der allgemeine Tenor. Klar, die sehen ein Foto von mir in der Sonne sitzend gemütlich, im Hintergrund die Frauenkirche… “Richard, machst du etwa Urlaub” – also nein, furchtbar. So ein Stress… Da spar ich mir das Foto, bin ja noch offiziell im Urlaub, das ist mir ja schon fast peinlich….

Weiterlesen