Der Streit um den Saal des letzten Abendmahls

Der Papst besucht auch den Abendmahlssaal auf dem Zions-Berg. Und plant im kleinsten Kreis eine Messe zu feiern. An einem umstrittenen Ort.

 

Vor dem Papst – Ein Rundgang auf dem Zionsberg

Kurz vor dem Papstbesuch bin ich mit Pater Nikodemus Schnabel auf dem Zionsberg unterwegs. Wir unterhalten uns über den Papstbesuch, besuchen den Abendmahlssaal  und sprechen über die Lage der Christen.In der Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg, die 1910 eingeweiht wurde, leben 20 deutschsprachige Benediktiner-Mönche.

 

Nicht jüdisch genug? – Kritik an Europa-Helden

Die Sensation: Maccabi Tel Aviv gewinnt die Europa-League im Basketball. In packenden Spielen erst gegen Moskau und dann gegen den Favoriten Real Madrid. Ganz Israel jubelt, feiert den Underdog auf den Strassen, auf den Plätzen. Ganz Israel? Nein. In Zitaten heute in der Tageszeitung Jerusalem Post machen Ultra-Religiöse gegen den Club und seine Spieler mobil.  “Ein Mangel an Judentum” stellten religiöse Parlamentsmitglieder fest. Der Abgeordnete Moshe Gnafi wird noch deutlicher: “Wir sind ein Land von Idioten geworden,. Wir respektieren die Torah nicht. Wir verhalten uns wie Kinder. Und schauen uns so ein Spektakel an.”  Die Lösung? “Das Spiel zeigt uns, dass wir mehr religiöse Erziehung brauchen” so Meshulam Nahari. Hintergrund: Viele Maccabi Spieler sind Ausländer oder wurden im Ausland geboren. Zumindest ein wenig relativiert der Vorsitzende der Shas-Partei Aryeh  Deri die Kritik. Durch” jüdische Intelligenz” seien die richtigen Spieler zusammengebracht worden. Und: “Gott sei Dank habe das Endspiel nicht an einem Shabbat stattgefunden.” Na,  dann kann Israel ja weiterfeiern.

 

Verlobung in Jerusalem

jlem_verlobung_0

Das sind Osnat und David. Sie feiern gerade ihre Verlobung, und zwar mit Blick auf die Klagemauer. Die “Kotel”, die Stützmauer des alten Tempels ist eben ein besonderer Ort. Auch ein romantischer.

Weiterlesen

 

Makkabia!

Normalerweise treten sie für TuS Makkabi Frankfurt oder einen der anderen rund 40 jüdischen Sportvereine an. Ab heute Abend, wenn die 19. Makkabia in Jerusalem eröffnet ist, kämpfen sie um Medaillen für Deutschland: Die Basketballer, Fechter, Schwimmer und Hockeyspieler, die zu den jüdischen Sportspielen nach Israel gekommen sind.

makkabia_3makkabia_4makkabia_2

Fotos: aliceforberg.de

In dem Radio-Beitrag – den Sie mit einem Klick auf das große Bild oben starten können – erzählen Chiara, Alexander und Jonathan von den Besonderheiten dieser jüdischen Sportspiele (und dazu zählen nicht nur die Disziplinen Golf, Schach und Futsal (Hallenfußball)).

Alle Ergebnisse von den Wettkämpfen auf maccabiah.com

 

 

Ultra-Orthodoxe in Panik?

ultraorthodox1

Bei den Ultra-Orthodoxen herrscht Panik, sagt der emeritierte Soziologie-Professor Menachem Friedman von der Bar-Ilan-Universität. Denn zum ersten Mal seit langer Zeit müssen sie ernsthaft um eine Regierungsbeteiligung fürchten. Weiterlesen

 

Zionismus und Judentum

So – nun also der versprochene Beitrag zu Zionismus und Judentum. Er ist lang: genau 28 min, 31 sekunden und 5 frames. Uff, werden Sie sagen… Ja, Uff… aber das Thema ist ja auch entsprechend “Uff”….

 

 

 

 

 

Lediglich eine Ankündigung

Liebe User, statt eines vernünftigen Post, heute nur eine Ankündigung. Wie Sie ja mitbekommen haben, waren mein Team und ich jetzt fast zwei Wochen auf Zypern zur Berichterstattung und sind heute Nacht wieder zurückgekommen nach Tel Aviv. Unmögliche Flugzeit der Cyprus Airways: Abflug um 22.45, Ankunft in Tel Aviv kurz vor Mitternacht, dann will man schnellstens durch die Passkontrolle und ins Bett – doch ausgerechnet gestern kam eine Maschine aus Toronto mit 8 Stunden Verspätung an – noch dazu mit Jugendgruppen, die in Israel ins Sommerferienlager gehen. Ein tosender Lärm der Kids und dann noch endloses Warten an der Kontrolle: Nach etwa einer Stunde waren wir erst durch. Uff.

So, und weil das alles so spät wurde und ich heute einfach mal nur müde bin und durchschnaufen will, heute lediglich eine kurze Ankündigung: Ich habe in vielen Posts hier Meinungen und Vorstellungen über Zionismus und Judentum gelesen, die mir zeigen, daß es vielleicht mal ganz wichtig ist, zumindest in Ansätzen die Unterschiede zu erklären zwischen Judentum und Zionismus. Das hole ich dann mal im nächsten Post nach – falls wir dann nicht schon wieder von viel aktuelleren Ereignissen überrollt werden, dann würde ich das Thema verschieben. Aber keine Angst: ich werde mich schon dazu äußern :-)

So, nun bleiben Sie uns trotzdem treu. Am Montag bloggen hier meine Kollegen weiter, am Montag können Sie in meinem Videoblog “Zwischen Mittelmeer und Jordan” noch ein kleines Stück aus Zypern sehen – und dann geht alles wieder seinen ganz normalen Gang hier.

Happy Weekend!

rcs