Shimon Peres auf Jobsuche

Erst seit zwei Monaten ist Israels ehemaliger Staatspräsident Shimon Peres im Ruhestand. Doch der 91 jährige scheint rastlos und begibt sich nun wieder auf Arbeitssuche. Fiktiv natürlich, in einem Video produziert von seiner Enkelin. Dabei lässt er nichts unversucht und zeigt Sinn für Humor. Auf dem Arbeitsamt stellt sich heraus, daß Peres berufliche Qualifikationen nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen. Peres versucht sich als Tankwart, Pizzabote oder auch als Security. Der Videoclip ist gespickt mit Anspielungen auf die Geschichte Israels und seine eigene politische Vergangenheit. Dabei zitiert Peres sich mehrfach selbst.

Die Botschaft des Clips stellt sich allerdings erst zum Schluss heraus: Peres wirbt für Frieden. Er ist der Gründer des Peres Center for Peace, eine Organisation, die sich besonders auch für den Frieden zwischen Israel und den Palästinensern einsetzt.

 

… da waren’s nur noch fünf

Fünf Kandidaten stehen zur Wahl, wenn die Knesset, das israelische Parlament, heute einen Nachfolger für Shimon Peres im Amt des Staatspräsidenten bestimmt. Reuven Rivlin werden die größten Chancen eingeräumt. Weiterlesen

 

Widersprüchliche Anzeichen von beiden Konfliktparteien

24.11.2012/ ARD-Studio Tel Aviv, 16:30/ Clemens Verenkotte

 

Waffenruhe gefährdet Wahlsieg Netanjahus – Analyse

23.11.2012/ ARD-Studio Tel Aviv, 18:00/ Clemens Verenkotte

 

Interview mit Israels Starjournalistin Dana Weiss

Dana Weiss ist eine der schärfsten und kritischsten Journalistinnen des israelischen Fernsehens. Mit ihr konnte ich über die politische Lage in Israel sprechen….