Ultra-Orthodoxe in Panik?

ultraorthodox1

Bei den Ultra-Orthodoxen herrscht Panik, sagt der emeritierte Soziologie-Professor Menachem Friedman von der Bar-Ilan-Universität. Denn zum ersten Mal seit langer Zeit müssen sie ernsthaft um eine Regierungsbeteiligung fürchten. Weiterlesen

 

Israel nach der Parlamentswahl

Tagesthemen / Richard C. Schneider

 

Spannung in den letzten Stunden

likudDie Wähler machen es spannend: Schon zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale lag die Wahlbeteiligung bei 63,7 Prozent – sie dürfte damit am Ende dieses Wahltags deutlich über der von 2009 liegen. Nachwahlbefragungen lassen ein erstes Stimmungsbild erkennen: Die gemeinsame Wahlliste von Likud und Israel Beiteinu (Unser Haus Israel) muss wohl mit deutlichen Verlusten rechnen. Noch stärker als von den Meinungsforschern erwartet legt der rechts-nationalistische Naftali Bennett an der Spitze von Habait Hajehudi zu. Überraschend stark schneidet offenbar auch Yesh Atid (Es gibt eine Zukunft) ab. Wir bleiben dran und berichten direkt von der Likud-Wahlparty; dort wird der Auftritt von Benjamin Netanjahu mit Spannung erwartet.

 

Wahltag

BR Rundschau / Markus Rosch

 

Richard C. Schneider zu den Parlamentswahlen

Richard C. Schneider zu den Parlamentswahlen in Israel

Tagesschau / Richard C. Schneider

 

Wahltag in Israel

Tagesschau / Markus Rosch

 

Wahltag (VII)

Israeli President Shimon Peres votingBis 16 Uhr haben 46,6 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben – deutlich mehr als bei den vergangenen drei Knesset-Wahlen zu diesem Zeitpunkt. Erstaunlich, nach diesem drögen Wahlkampf und der – fast sicheren – Aussicht, dass der alte Ministerpräsident auch der neue sein wird. Benjamin Netanjahu selbst hat gerade erklärt: Die Wahlbeteiligung sei hoch, aber nicht in den Hochburgen seiner Likud-Partei. Sein Appell an die Anhänger: “Geht wählen!” Staatspräsident Peres war schon am Vormittag im Wahllokal: “Auch wenn man sich nicht sicher ist, welcher Partei man die Stimme geben soll – nicht zu wählen ist ausgeschlossen!”

 

Regierendes Rechtsbündnis hat gute Chancen

Regierendes Rechtsbündnis hat gute Chancen bei Parlamentswahl in Israel

Tagesschau / Markus Rosch

 

Die erste Hochrechnung.

Freude für Bibi und den Likud. Foto: Teichmann

Vergangene Woche wurde in Israel bereits gewählt. Klar, es sind noch sechs Wochen bis zur Parlamentswahl. Aber Schüler der Blich-Schule in Tel Aviv haben ihre Stimme bereits abgegeben – in einer Art Testwahl. Das Ergebnis der Abstimmung war in einem Punkt überaschend.

Weiterlesen

 

Israels Siedlungsbaupläne und ihre Folgen

02.12.2012/ ARD-Studio Tel Aviv, 17:00/ Peter Kapern