Darf Israel das?

Als ich gestern auf Twitter von dem Angriff auf zwei Waffenlager in Syrien berichtete, zwei Angriffe, die wahrscheinlich oder wie man so schön sagt: mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf das Konto der israelischen Air Force gehen, da tweetete ein Follower zurück: Mit welchem Recht darf Israel so etwas machen?  Weiterlesen

 

Warten auf Nachrichten aus Yarmouk

Im Nachbarland Syrien herrscht seit drei Jahren Krieg. Einerseits weit weg. Aber das Gespräch mit Aida Abbas hat diesen Krieg ganz nah herangeholt. Ich habe Aida vor ein paar Tagen getroffen, um etwas über die Palästinenser in Yarmouk zu hören. Yarmouk ist ein belagertes Stadtviertel von Damaskus. Die eingeschlossenen Menschen dort sterben durch Beschuss und vor Hunger.      Weiterlesen

 

Ruhe am Golan? Israel und das “syrische Problem”

Gestern waren wir am Golan, um uns mal umzusehen. Und was sahen wir: eine wunderschöne Landschaft, grün satt! Nun werden Sie denken: What’s the big deal? Aber ich kann Ihnen sagen: It is a big deal, wenn man im Nahen Osten lebt. Grün ist hier nun nicht die vorherrschende Farbe (außer vielleicht bei den Flaggen der Hamas). Denn die Hitze des Orients verbrennt alles – und so sind die meisten Monate des Jahres die vorherrschenden Farben sand, ocker, braun… Aber einige wenige Wochen im Frühjahr, dann explodiert die Natur mit ihrer Farbenpracht und Blüten… und so ist der Golan nicht einfach nur eine gelblich-braune Gebirgskette, sondern erinnert wenigsten für kurze Zeit an die wunderbare Alpenlandschaft.

Und hier mittendrin sahen wir überall die israelische Armee. Weiterlesen

 

Zwischen Hamburg und Syrien

In den vergangenen Tagen habe ich nach fast 7 Jahren endlich mal wieder die Tagesschau-Redaktion in Hamburg besucht. Fast täglich telefoniert man als Korrespondent mit der Redaktion, manche Kollegen kennt man persönlich (von früheren Besuchen) andere aber nicht – nur dem Namen und der Stimme nach. Und so war es dann sehr lustig, wenn wildfremde Gesichter auf einen zukommen und sagen: “Hallo – ich bin….” und man dann herzlich lacht, weil man sich doch seit Jahren “kennt”, aber dann eben doch natürlich gar nicht. Kaum war ich  in der Redaktion angekommen – unmittelbar am Tag als bekannt wurde, daß die Israelis (waren es die Israelis?) Syrien bombardiert hatten – , da wurde ich gebeten, für “Tagesschau 24″ im Studio die Lage zu erklären. Das Interview mit mir ist hier vor ein paar Tagen gepostet worden.

Die Moderatorin stellte mir am Ende des Gesprächs die Frage, ob Israel nicht fürchte, daß solch ein Angriff die Lage eher destabilisieren könnte – ob es also nicht gefährlicher sei, Ziele in Syrien zu bombardieren als die Hizbollah welche Waffen auch immer hinüberbringen zu lassen in den Libanon. Weiterlesen

 

Syrien und Iran drohen mit Vergeltung

Markus Rosch, Tagesschau 20:00 Uhr, 31.01.2013

 

Syrien droht Israel nach Luftangriff mit Vergeltung

Markus Rosch, Tagesschau 17:00 Uhr, 31.01.2013

 

Widersprüche über das Ziel des israelischen Angriffs auf Syrien

Widersprüche über das Ziel des israelischen Angriffs auf Syrien

Markus Rosch, Tagesschau 12:00 Uhr, 31.01.2013

 

Richard C. Schneider zum israelischen Luftangriff auf Syrien

Richard C. Schneider zum israelischen Luftangriff auf Syrien

tagesschau24 11:00 Uhr, 31.01.2013

 

Markus Rosch zum Israelischen Luftangriff in Syrien

Markus Rosch (ARD) zum Israelischen Luftangriff in Syrien
ARD-Morgenmagazin, 31.01.2013

 

Ferien! Ferien?

So, mein letzter Post für ein paar Wochen. Hoffentlich. Dieser Urlaub war schon lange geplant, aber ausgerechnet jetzt in die Ferien zu gehen, ist ein merkwürdiges Gefühl. Hier in Israel sind die Medien voll mit Spekulationen, Netanjahu habe sich für einen Angriff auf die iranischen Atomanlagen entschieden, ebensoviel liest man jetzt über die Frage, ob Israel möglicherweise einen Angriff vor allem auf die C-Waffenlager Syriens ausüben wird, weil mit dem Fall von Assad die Gefahr bestünde, diese Waffen und noch viel mehr könnten in den Libanon gelangen, sprich: in die Hände der Hizbollah fallen. Verteidigungsminister Barak hat gerade im israelischen Fernsehen entsprechende Äußerungen gemacht. Am Golan hört und sieht man inzwischen teilweise die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Oppositionellen. Der Bürgerkrieg in Syrien ist an Israels Grenzen angekommen. Weiterlesen