#besorgteEier: Wie Trolle im Netz mit Eiern beschmissen werden

Unter dem Hashtag #besorgteEier werden auf Twitter gerade sogenannte „besorgte Bürger“ in die Pfanne gehauen: Twitter-Nutzer machen sich über Pöbler lustig, die kaum Follower und kein Profilbild haben – nur eben das Standard-Profilbild bei Twitter: ein Ei.

Der Hashtag kam zustande, als die Bloggerin und Netz-Aktivistin Anne Roth nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Köln eine Reihe von Tweets zum Thema Heuchelei bei Sexismus und Rassismus absetzte. Die Trolle ließen sich nicht lange auf sich warten und Anne Roth ärgerte sich in einem Tweet:

Aus den Eierköpfen wurden kurz darauf noch treffender die „besorgten Eier“, als generelle Beschreibung für Twitter-Trolle ohne Profilbild.

Der Hashtag trendete, landete zwischenzeitlich auf Platz 1 der Twitter-Trends.

Viele der #besorgtenEier fühlten sich schnell angesprochen.

Man merkt bei einem Blick auf die letzten beiden Profilbilder: #besorgteEier bleiben #besorgteEier. Auch wenn sie gar kein Ei als Profilbild haben.

 

Kommentieren:

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Mehr in den Kommentarrichtlinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz: geben Sie die fehlende Ziffer ein. *